Istanbul Post

IZBAN-Streik mit Präsidialverordnung verschoben

Der seit 10. Dezember 2018 anhaltende Streik von Arbeitern der Eisenbahngesellschaft von Izmir (IZBAN) wurde mit einer Präsidialverordnung um 60 Tage verschoben. Als Begründung für die Verschiebung wurde darauf hingewiesen, dass der Streik eine störende Wirkung auf die öffentlichen Verkehrsmittel innerhalb der Stadt habe. An dem Streik wegen niedriger Löhne nahmen 342 IZBAN-Beschäftigte, überwiegend Zugführer und technisches Personal, teil. Wenn der Streik nicht verschoben worden wäre, hätten die Streikenden am 8. Januar 2019 über das letzte Angebot abstimmen müssen.

Zurück