Istanbul Post

Zwischenurteil im Gezi-Prozess

Am 24. Juni startete das Gerichtsverfahren gegen 16 Personen im Zusammenhang mit den Gezi-Protesten, die 2013 stattfanden. Nachdem die Angeklagten während 2-tägiger Prozessdauer ihre Verteidigungen vorbrachten, wurde das erste Zwischenurteil verkündet. Demnach wird der Aktivist Yiğit Aksakaloğlu nach 8 Monaten Inhaftierung auf Bewährung freigelassen. Demgegenüber lehnte das Gericht den Freilassungsantrag des seit 602 Tagen inhaftierten Geschäftsmanns und Intellektuellen Osman Kavala ab. Letzterem wird neben versuchtem Regierungsumsturz auch vorgeworfen, die Demonstrationen mit ausländischer Hilfe finanziert zu haben. Die nächste Gerichtssitzung soll am 18. und 19. Juli 2019 stattfinden.

Zurück