Istanbul Post

Thomas Cook schuldet dem türkischen Tourismus 350 Millionen Euro

Nach Einschätzung des Tourismusberatungsrats (TIK) hat die Pleite des englischen Tourismusunternehmens Thomas Cook beim türkischen Tourismus über 350 Millionen Schulden hinterlassen. In seiner Mitteilung erklärt TIK, diese Pleite stelle für den türkischen Tourismussektor eine außergewöhnliche Situation dar. TIK schlägt vor, nach der Pleite von Thomas Cook dringend mit neuen Reiseunternehmen Einigung anzuregen. Allerdings müsse verhindert werden, dass mit ausländischen Reiseunternehmen ohne Niederlassungen und verantwortliche Reiseagenturen in der Türkei Verträge abgeschlossen werden.

Zurück