Istanbul Post

Devisenkonten weiterhin auf Rekordkurs

Ungeachtet der Pandemie bleibt das Interesse für Bankanlagen auf Devisenbasis weiterhin auf Höchstniveau. Laut Statistiken der Zentralbank sind die auf Devisenbasis angelegten Konten von Bankkunden mit Inlandssitz in der zweiten Juniwoche 2020 um 901 Millionen Dollar auf ein neues Höchstniveau von 202,908 Milliarden Dollar gestiegen. Während auf die Devisenkonten von privaten Bankkunden ein Anteil von 121,615 Milliarden Dollar entfällt, kommen die Devisenanlagen von Unternehmen auf 81,295 Milliarden Dollar. Mit Stand vom 12. Juni 2020 sind die Bruttodevisenreserven der Zentralbank um 127 Millionen Dollar auf 55,48 Milliarden Dollar zurückgegangen.

Zurück