Istanbul Post

Bei Arbeiterrechten unter den 10 Schlechtesten

Der Internationale Gewerkschaftsbund (IGB) veröffentlicht jährlich einen Bericht zu Rechten von Arbeitern und Gewerkschaften. In dem diesjährigen „Global Rights Index“, in dem wieder eine Liste der zehn schlimmsten Länder für Arbeiterrechte aufgeführt wird, ist auch die Türkei zusammen mit Bangladesch, Brasilien, Kolumbien, Ägypten, Honduras, Indien, Kasachstan, Philippinen und Zimbabwe auf Platz 9 unter den 10 Schlimmsten. Im Türkei-Abschnitt des Berichts wird vermerkt, dass willkürliche Festnahmen und Strafverfolgungen von Gewerkschaftern und Arbeitern sowie Polizeigewalt gegen Arbeiteraktionen zugenommen hätten, Meinungsfreiheit eingeschränkt sei, gewerkschaftliche Organisierungsinitiativen seitens der Regierung und Arbeitgeber behindert würden.

Zurück