Istanbul Post

Nationale elektronische Fußfesseln im September beim Justizministerium

Elektronische Fußfesseln und Armbänder zur Aufenthaltsüberwachung von Straftätern wurden bislang aus dem Ausland importiert. Der Minister für Industrie und Technologie, Mustafa Varank, kündigte an, dass die ersten nationalen und einheimischen elektronischen Fußfesseln und Armbänder ab September 2020 für Testzwecke dem Justizministerium geliefert werden. Der Minister erklärte, nunmehr würden sie diese Produkte für den Eigenbedarf einsetzen können, ohne auf andere angewiesen zu sein. Auch gäbe es für dieses Produkt Nachfrage aus dem Ausland. Hier bestünde Exportpotential. Nach Abschluss der Testphase sollenab 1. Januar 2021 nur noch einheimische Produkte eingesetzt werden.

Zurück