Istanbul Post

TÜSIAD kritisiert Wirtschaftspolitik der Regierung

Die Vereinigung türkischer Industrieller und Geschäftsleute (TÜSIAD) hat auf ihrer Generalversammlung Simone Kaslowski erneut zum neuen Vorsitzenden gewählt. In seiner Eröffnungsrede der Versammlung kritisierte Kaslowski die Wirtschaftspolitik der Regierung mit dem Hinweis, dass Stabilität die Vorbedingung von Entwicklung sei. Kritisch erinnerte er, dass in den letzten 2,5 Jahren die Vorsitzenden von TUIK (Statistikamt der Türkei) 4-mal, der Zentralbank 3-mal ausgewechselt wurden. Die Schwäche der Türkei werde sie gegenüber externen Schocks schutzlos machen, sagte Kaslowski und ermahnte, dass das Vertrauen in die TLwieder hergestellt werden müsse, da es andernfalls nicht möglich sei, Grundprobleme wie die die ausufernde Arbeitslosigkeit, Schwund der Kaufkraft, Finanzierung des Wachstums zu bewältigen.

Zurück